Musikschule Hoyerswerda
Musikschule Hoyerswerda
29.04.2018

Sonderausstellung „INS SCHLOSS GEHOLT... Werke des Hoyerswerdaer Künstlers Ernst Janetzky“

Sonderausstellung „INS SCHLOSS GEHOLT... Werke des Hoyerswerdaer Künstlers Ernst Janetzky“

Vom 29. April bis zum 30. August präsentier die Gesellschaft für Heimatkunde Hoyerswerda - Museumsverein e.V. in Kooperation mit dem Schloss & Stadtmuseum Hoyerswerda Werke des Künstlers Ernst Janetzky.

Ernst Janetzky wurde am 07. Juni 1879 in Küstrin geboren. Schon als Schüler unternahm er erste Malversuche, seine erste Ausstellung setzte er als Jugendlicher um. Nach seinem Studium zum Betriebsingenieur der Reichsbahn wurde er 1926 von Berlin nach Hoyerswerda versetzt, ab 1941 war er als Reichsbahnamtmann tätig.
Um seine künstlerischen Fähigkeiten zu vervollkommnen, unternahm er jährlich Studienreisen nach Paris und Italien. In seiner Freizeit war er unter anderem Mitglied der Gesellschaft für Heimatkunde Hoyerswerda. Er starb am 06.02.1958 in Hoyerswerda.

Für die Ausstellung im Schloss & Stadtmuseum Hoyerswerda stellten zahlreiche Hoyerswerdaer ihre privaten Bilder zur Verfügung. Ergänzt wird die Sonderschau durch Werke aus dem Fundus des Stadtmuseums.

Die Ausstellungseröffnung ist am 29. April um 15 Uhr.

12.05.2018

Historica - Großes Fest in Zoo & Schloss Hoyerswerda

Historica - Großes Fest in Zoo & Schloss Hoyerswerda

HISTORICA – Ausflug in das Hoyerswerda von vor ca. 700 Jahren

Der Name Hoyerswerda wurde vor 750 Jahren erstmals nachweislich in der brandenburgischen Teilungsurkunde vom 01.05.1268 urkundlich erwähnt.
Im Rahmen dieses Jubiläums macht das Stadtmuseum im Schloss Hoyerswerda ein großes Fest: „HISTORICA - vom Mittelalter bis zum Barock“ . Zahlreichen Akteure sind beteiligt, die sowohl spielerisch als auch informativ sowohl das Mittelalter als auch die Zeit des barocken Zeitalters fast authentisch vermitteln.

HISTORICA wird am 12. und 13. Mai 2018 auf dem gesamten Gelände von Zoo und Schloss stattfinden sowohl im Freien als auch in den Räumen vom Schloss Hoyerswerda.

Zahlreiche historische Handwerkstraditionen, die die Region prägten, werden im Rahmen des Festes mit dabei sein: vom Schmied, über den Lederer, den Höckerer, den Kerzenhersteller, den Bäcker, dem Töpfer, der Färberei, einer Spinnerei sowie Korbflechterei usw. Die Mitarbeiterinnen im Stadtmuseum Hoyerswerda bieten begleitend dazu mehrmals an diesen zwei Tagen kostenlose Führungen zur Stadt- und Schlossgeschichte für die Gäste an. Auch Kreativ- und Erlebnisangebote für insbesondere die kleineren Gäste werden gestaltet, in denen sie spielerisch traditionelle Fertigkeiten z.B. des Schnitzens oder des Herstellens von Seife kennenlernen und probieren dürfen. Ritterkämpfe, Mittelaltermusik, u.a. von der Gruppe Ohrenpeyn, wie auch barocke Tanzvorführungen runden das Programm ab.

Die Besucher können ganztägig in das historische Treiben eintauchen. Zahlreiche Marktstände bieten eine Fülle an unterschiedlichen Waren an, wie sie einst auf früheren Märkten üblich waren.

31.12.2018

750 Jahre urkundliche Ersterwähnung der Stadt Hoyerswerda

750 Jahre urkundliche Ersterwähnung der Stadt Hoyerswerda

Das Jahr 2018 bedeutet für Hoyerswerda, dass diese Stadt vor genau 750 Jahren erstmals namentlich in einem Dokument, der "Teilungsurkunde der Lausitz" aus dem Jahr 1268, benannt wurde. Ältere Dokumente, die eine frühere Datierung evtl. nachweisen könnten, liegen uns bis heute nicht vor.
750 Jahre Hoyerswerda - das soll in diesem Jahr natürlich gebührend gefeiert werden. Gemeinsam mit dem Hoyerswerdaer Tageblatt der Sächsischen Zeitung begleiten wir dieses Ereignis das ganze Jahr über mit Geschichte(n) und Anekdoten zu historischen Ereignissen, Orten und Objekten aus der 750-jährigen Stadtgeschichte. Im Herbst wird dazu eine Sonderausstellung "75 x HOYERSWERDA" im Schloss und Stadtmuseum Hoyerswerda zu sehen sein. Wir freuen uns, wenn auch Sie die eine oder andere(n) Geschichte(n), die Ihnen zu Hoyerswerda einfällt, beitragen möchten. Melden Sie sich einfach bei uns im Stadtmuseum Hoyerswerda.